Beim kauf eines großen Grundstückes stand die Frage: Leihminibagger (Miete bis zum abwinken) oder Eigentum.

 So kaufte ich einen guten alten Gutbrod aus den 70ern. Solide deutsche Technik mit Mac-Motor (eigentlich halte ich nichts von den Ammis aber die niedrig verdichteten Viertakter sind unkaputtbar, ein Japaner währe an der Belastung eingegangen).

Er bekam eine komplette Hydraulik (Zylinder und Schläuche Ebay, der Rest von nem alten Dieselstapler).

Er hat den gesamten Bau überstanden, 7 Holz- und Bauschuttcontainer beladen (Hub 2,30m), 2 Fundamente ausgehoben und 1000 m² Boden geebnet. Jetzt wartet er auf eine Restauration. Rahmen gebrochen und Radkränze hinten ausgeleiert.

 

     

Ankunft

Umbaubeginn

großer Baum für Containerbeladung

Holzgabel

       

Gabelstapler-Hebel

Neue Hydraulikzylinder

Mit Schaufel voll im Einsatz

ca. 4 Zentner Betonkontergewichte


29. März 2008

Nun ist es geschafft ( der lange Winter 2007-2008 und die Restauration ).

Da steht er in absolutem Neuzustand.

       

Hier ohne Anbauteile, die Farbe hab ich "vom Fass", deshalb in Hauslackierung und nicht Klassisch Rot-Beige.

Mit hydraulischem Schneeschiebeschild und mit Laderschaufel / Bereifung vorn vom alten Minicooper 10 Zoll

Die neuen Radnaben aus 4 Werkzeugnüssen geschweißt, den Rahmen verstärkt und mit Scheibenbremsen hinten vom Motorrad.

Die neuen 15 Zoll 255er Schluppen hinten von einem großen Jeep Cherokee.

Motor war noch Top, hat nur komplett neue Ölfüllungen bekommen. Das Kupplungsausrücklager ist neu.

Der Graphitring passt witziger Weise auf den 100tl mm genau  vom Trabant 601.